News und Historisches

 

Hier habe ich den Verlauf der Zucht und den Verbleib der bei uns geborenen Hannoveraner Pferde zusammengetragen. Sollte Ihr Pferd dabei sein, würden wir uns über aktuelle Fotos freuen! Außerdem erfahren Sie auf dieser Seite alles, was es Aktuelles und Wissenswertes zu den Aktivitäte am Hof gibt.

 

Dabei steht das Neuesete immer zu oberst.

 

2017

 

Wir ziehen wieder auf dem Hof ein. Das Haus wird renoviert, der Garten nach den Fällaktionen wieder instandgesetzt.

 

Auch Henriette entscheidet sich, nach dem Auslandsaufenthalt in Katar ihren Beruf als Bereiterin und Trainerin jetzt hier in Deutschland auszuüben.

 

Für die Koppeln werden neue Raufen angeschafft - eine pro Koppel ist bei der Anzahl der Pferde nicht genug. Damit es ausreichend Fressplätze gibt, wird in vernünftige Raufen investiert.

 

 

 

2016

 

Viele Neuerungen gibt es auf dem Hof, aber auch Bewährtes findet den Weg zu uns zurück:

 

Seit dem 01.12.2016 ist Eddi L. wieder bei uns tätig. Wir freuen uns sehr, eine tollen, zuverlässigen und immer freundlichen Mitarbeiter wieder bei uns zu haben.

 

Viele der inzwischen morschen, alten Bäume werden gefällt, um wieder licht und Luft ind en Garten zu lassen und um zu verhindern, dass es bei Sturm zu Gebäudeschäden kommt.

 

Eine Neuanschaffung, unser GEO FLP 180 (Schlegelmuchler mit Auffangwanne) sorgt dafür, dass sich die Weidepflege erheblich verbessert: Dieses Gerät mulcht nicht nur die Geilstellen auf den Wiesen ab, sondern nimmt das Mulchgut samt der Pferdeäpfel auf. Die nachlaufende Walze sorgt für eine deutliche Verbesserung der Ebenheit der Flächen.

 

 

Und so sehen die gepflegten Wiesen dann aus:

 

Die Standplätze der Heuraufen auf den Koppeln werden mit Schotter und Paddockplatten befestigt, darauf kommt Sand: So werden unseren Pferde im Winter nie wieder im Matsch ihr Heu fressen müssen

 

Baumaschinen und Frauen - eine gute Kombination

 

 

Zum Absammeln der Wiesen (Entfernen der Pferdeäpfel) wird ein Quad samt Hänger angeschafft. Also kein Karrenschieben, keine langen Wegzeiten, sondern eigentlich schon fast Spaß:

 

Die Futterkammer wird aufgeräumter, nachdem in einem neuen Regal jeder Einsteller eine Kiste für Zusatzfuttermittel, Leckerli und andere Dinge bekommt. Denn die sollen nicht in der Sattelkammer aufbewahrt werden.

 

Eine vormals für Paddocks genutzte Fläche wir neu eingesät:

 

 

 

2015

 

Dieses Jahr ereilt uns ein schwerer Schlag: Karl-Günter Lohmann verstirbt im Juli.

 

 

Bereits vor seinem Tod hat er dafür gesorgt, dass die Anzahl er Pferde geringer wird: Darleen geht nach Hessen, Leopold wird von Henriette übernommen und auch Dawina geht schlussendlich in den Besitz ihrer langjährigen Reitbeteiligung über.

 

Auch sein letztes Reitpferd Damaika findet dann nach seinem Tod eine neue Besitzerin.

 

Blitzfee bleibt bei Sabine.

 

 

 

2014

 

Auch dieses Jahr lassen wir keine Stuten decken, auch wenn es Karl mächtig in den Fingern juckt.

 

Leider mussten wir unseren Barolo über die Regenbogenbrückge gehen lassen - seine Arthrose hat ihm zunehmend Probleme bereitet. Er hat uns 17  Jahre begleitet.

 

Dawina L (SPS Don Bosco / Carbid / Wenzel) geht als Reitpferd in die Obhut ihrer langjährigen RB Christin. Wir freuen uns, dass die Große wieder eine Aufgabe hat.

 

Boccaccio L (Buddenbrock / Acapulco / Leibniz) wird verkauft und es ist das Schönste, was einem Züchter passieren kann: Er verbleibt am Stall und zum Verkauf des Pferdes haben wir einen Freund gewonnen:

 

Nachdem der Beritt an unserem Hof leider nicht den gewünschten Erfolg zeigte, haben wir Leopold L (Londonderry / Don Bosco / Carbid) "außer Haus" gegeben, er steht jetzt bei Andreas Hohmuth in Twistringen und wird auf die nächste Turniersaison vorbereitet.

 

Ballantines L (Balettmeister / Don Bosco / Buenos Aires) ist erfolgreich im Turniersport und hat von Anfang an sehr gute Platzierungen im A- und L-Bereich erreicht. Wir sind gespannt, was wir von ihm noch hören werden.

 

 

 

2013

 

Unsere Überlegungen, dieses Jahr wieder decken zu lassen, haben wir aufgrund der aktuellen Marktentwicklung wieder fallen gelassen.

 

Darleen (Don Frederico / Acapulco / Octavo xx)  und Boccaccio entwickeln sich unter dem Reiter bestens, wir sind sehr auf die ersten Turniere gespannt. Die sind dann auch ein Erfolg: Beide Pferde laufen brav durch Dressurpferde A und teilweise Dressurpferde L. Die ungewohnten Randbedingungen verkraften sie gut, für Platzierungen reicht es leider knapp nicht.

 

Rückmeldungen zu "unseren" Pferden Rhadamantos und Basheela erreichen uns. Die Besitzer sind sehr glücklich mit ihnen und haben viel Spaß an rittigen, unkomplizierten Pferden.

 

 

 

2012

 

Leider stirbt Dayanita (Don Crusador / Carbid / Wenzel II) unmittelbar nach dem Umzug zu den Besitzern an einem tragischen Unfall in der Box. Wir sind sehr traurig.

 

Karlchen macht seinen Basispass, Charlotte kommt in die Schule und Sabine arbeitet wieder auf selbstständiger Basis.

 

Das Bad in der Ferienwohnung wird grundsaniert, die Reithalle erhält einen neuen Boden und der Longierzirkel wird mit einem Bodenaufbau mit Teppischschnitzeltretschicht wintertauglich gemacht.

 

In diesem Zuge wird auch der Außenplatz aufgefüllt und begradigt. So haben wir nun überall optimale Randbedingungen!

 

Charisma hat das Herz von Elke gewonnen, die sie von uns zur Zuchtpacht überlassen bekommen hat und wird von ihr gekauft. Hier wissen wir sie in guten Händen und freuen uns für die schicke Dunkle, dass sie nun einen "Menschen für sich alleine" hat.

 

Aus Erlangen erreichen uns Bilder von Romanze L (das letzte Laute-Fohlen, Vater Royal Diamond): Sie ist mit Ihrer Reiterin Isabel erfolgreich in der Vielseitigkeit unterwegs.

 

Sternchen L (Stedinger x Arabaske) zieht zu ihren neuen Besitzerinnen nach Luhmühlen um - mal sehen, was sie dort zum Angebot an Geländesprüngen sagt! Zwei erfahrene Reiterinnen werden die weitere Ausbildung übernehmen. Ich bin sehr gespannt, wie diese Maus sich entwickeln wird!

 

 

 

2011

 

Für dieses Jahr ist keine der Stuten tragend. Das ist so geplant und ist das Ergebnis der Marktlage. Da Sabine wieder in ihrem Beruf arbeitet, freut sie sich sehr darauf, mal eine Zeit lang mehr für die eigene Reiterei tun zu können. Zusätzlich zum Beruf, Kindern, Haushalt und der Organisation des Pensionsbetriebes blieb in den letzten Jahren durch die Jungpferdearbeit dafür zu wenig Zeit.

 

Auf unserem Hof wird eine Mistplatte gebaut, die den Anforderungen des Gewässerschutzes entspricht.

 

Karl reitet nun Damaika, die beiden werden ein Team.

 

Dawina wird von Henriette mit nach Bremen an ihren Studienort genommen und Charisma wird in Zuchtpacht vergeben.

 

Rigoletto (geb. 2006, Dawinas erstes Fohlen von Royal Diamond) ist Teilnehmer bei der WM Junger Dressurpferde in Verden und belegt im kleinen Finale des Bundeschampionats Warendorf einen sehr beachtlichen 9. Platz.

 

 

Karlchen macht sein "Kleines Hufeisen" im Fahren, unser Pedro ist nun auch noch Fahrpferd.

 

 

 

2010

 

Unser "Drei Mäderl Haus" war sehr schnell "sold out". Gegen alle allgemeine Entwicklung haben wir die Fohlen Basheela (Bonifatius / Don Bosco / Buenos Aires), Matilda (Mighty Magic / Don Bosco / Carbid) und Dayanita (Don Crusador / Carbid / Wenzel) schon kurz nach der jeweiligen Geburt an ihre Besitzer verkauft, was uns sehr freut.

 

Basheela zieht zusammen mit ihrem Bruder Rhadamantos nach NRW, wir hoffen von den beiden noch viel Gutes zu hören.

 

Matilda wohnt in Hagen und wächst dort bei ihrer neuen Familie auf.

 

Dayanita bleibt vorerst bei uns zur Aufzucht, ihre neuen Besitzerinnen haben nur einen kurzen Weg zu uns.

 

Da Capo macht dreijährig sich auf den Weg in die Schweiz, nachdem er hier noch angeritten wurde. Machs gut, großer Schwarzer!

 

Cara Mia L hat bei ihren neuen Besitzern leider einen Unfall, sie muss getötet werden.

 

Ein schwerer Verlust trifft Karl: Mit 23 Jahren muss sein Abraham eingeschläfert werden. Er ist an Hufkrebs erkrankt, und trotz langer Behandlung und OP dürfen wir nicht mehr auf Heilung hoffen...

 

Aus Frankreich erreichen uns gute Nachrichten: Diademe macht ihren neuen Besitzern viel Freude und entwickelt sich zum erfolgreichen Springpferd.

 

 

 

2009

 

gibt es nur ein Fohlen aus unserer Zucht: Ballantines, der Sohn Damaikas von Bonifatius. Der kleine Mann ist bereits kurz nach der Geburt verkauft.

 

Ramazotti heißt jetzt Rüdiger und zieht zu seiner neuen Besitzerin nach NRW.

 

 

 

2008

 

Dieses Jahr geht es bei uns hoch her:

 

Damaika bringt uns mit Rhadamantos (von Romancero H) ihr erstes Fohlen, es geht sehr schnell und die Stute guckt etwas verdutzt aus der Wäsche

 

Charismas Tochter Cara Mia L (von Contendro) ist eine traumhaft schöne, großrahmige Stute, die auch gleich einen Liebhaber (oder besser: eine ganze neue Familie) findet.

 

Dawina sagt sich, dass aller guten Dinge drei sind und schenkt uns das dritte Hengstfohlen: Wieder Ein Fuchs, diesmal von Londonderry, unseren Leopold L.

 

Bessie hat ein Stutfohlen von Stedinger, das aufgrund seines Abzeichens einfach Sternchen gerufen wird. Da Sternchen spät im Jahr geboren wurde, geben wir nach zweimaligem Versuch der Bedeckung auf und hoffen, dass Bessie trotz ihrer nunmehr 19 Jahren im nächsten Jahr nochmals tragend wird.

 

Wir erfahren, dass Rachmaninoff (Rubinstein x Glorieux aus Annabell) aus unserer Zucht inzwischen als eines der erfolgreichsten Dressurpferde der USA Grand Prix läuft.

 

Unsere Freundin Imke kauft Baccarole (Buddenbrock x Annabell).

 

Sabine darf ihre Blitzfee (Buddenbrock x Annabell) behalten. Die wird erst nur leicht wieder auftrainiert, ein Unfall, der Sabine für mehrere Monate reiterlich außer Gefecht setzt, verlängert die Reitpause von Blitzi um ein weiteres halbes Jahr - auch nicht schlimm.

 

Ramazotti und Da Capo werden verkauft, bleiben aber noch einige Zeit zur Aufzucht bei uns.

 

 

 

2007

 

Romanze L geht ihren Weg "in die weite Welt", sie wurde nach Franken verkauft und bereitet dort ihrer neuen Besitzerin viel Freude als Reitpferd.

 

Charisma hat am 29.03.2007 unseren Da Capo L geboren. Er ist ein Vollbruder zu StPrSt. Dawina und Diamante.

 

Mit Annabell haben wir die bereits zweimal mit gutem Ergebnis vorgenommen Anpaarung mit Buddenbrock wiederholt, am  04.04.2007 kam dann Boccachio L zur Welt. Leider hat Annabell im Juni eine sehr, sehr schwere Kolik, gerade in der Zeit, als die Pferde wegen der Bremsen nur nachts auf Koppel sind. Sie kommt morgens mit schwersten Symptomen in den Stall. Auch ein Transport in die TiHo Hannover kann sie nicht mehr retten.

 

Gott sei Dank wird Boccachio von einem älteren Wallach adoptiert. 

 

Arabeske hat am 13.05.2007 ein weiteres Don-Frederico-Fohlen bekommen, ein Stutfohlen, das perspektivisch den Platz seiner Mutter als Zuchtstute einnimmt. Diese kleine Ballerina heißt Darleen L.

 

StPrSt. Dawina hat Ramazotti L am 10.05.2007 ca. drei Wochen zu früh geboren, er ist aber topfit und wächst unglaublich schnell.

 

Blitzfee wird angeritten, zeigt aber schon wenige Wochen später, bei der SLP, das Wachsen und Geritten werden zu viel für sie sind: Sie bekommt Probleme mit dem Knieband und deswegen eine einjährige Reitpause verordnet.

 

Bessies Sohn von Don Frederico aus dem Jahrgang 2005 wird für die Körung angenommen, muss dann aber leider aufgrund einer Hodenanomalie zurückgezogen werden. Vielleicht sehen wir ihn ja als Verdener Auktionspferd wieder.

 

 

 

2006

U

nsere kleine Tochter Charlotte wird geboren. Jetzt sind wir vollständig.

 

Und da alles was lebt, auch mal gehen muss, verlässt uns Effita im stolzen Alter von 35 Jahren.

 

Bessie bekommt ihr zweites Don Frederico Fohlen, Donizetti. Dieser kleine Strahlemann wird über die Verdener Auktion nach Russland verkauft.

 

Dawinas erstes Fohlen (von Royal Diamond) kommt schnell und problemlos auf die Welt, heißt Rigoletto und wird über die Verdener Auktion nach Spanien verkauft.

 

Annabell war wieder von Buddenbrock tragend und hat mit Baccarole ein wunderschönes Stutfohlen bekommen.

 

Dorina (Don Bosco x Batavia) wird über die Verdener Reitpferdeauktion nach Frankreich verkauft.

 

Fellina und Diademe treten ihre Reise zu den neuen Besitzern an.

 

Fellina wohnt jetzt quasi "ums Eck" in Gifhorn.

 

Diademe muss französisch lernen, mit ihren neuen Besitzern bleiben wir in Kontakt.

 

Fellina und Damaika sind auf der Stutenschau beide 1a prämiert und dürfen sich nun nach erfolgter Stutenleistungsprüfung ebenfalls Staatsprämienanwärterin nennen.

 

 

 

2005

 

war ein "geburtenschwacher Jahrgang" auf dem Pferdhof Lohmann. Unser einziges Fohlen, ein kleiner Hengst von Don Frederico aus der Bessie wurde als Jährling an einen Hengstaufzüchter verkauft. Er heißt "Donizetti I" und wird 2007 für die Körung angenommen. Leider wird er beim gesundheitlichen Check "aussortiert" - ein Hoden zu klein.

 

Fritzchen, jetzt First Class L läuft hocherfolgreich Dressurpferdeprüfungen.

Sein Vollbruder Fellini (First Game H x Bessie) wird nach England verkauft.

 

Dawina legt ihre Stutenleistungsprüfung ab und wird Staatsprämienanwärterin.

 

 

 

2004

 

gibt es auch nicht viel zu berichten: Laute verabschiedet sich aus dem Zuchtgeschehen, Romanze wird wohl ihr letztes Fohlen gewesen sein. Freunde aus dem Bergischen Land möchten sie als Erzieherin für Jungpferde und Reitpferd zu sich nehmen - dorthin lassen wir sie gern ziehen.

 

Annabell bringt Blitzfee (von Buddenbrock) zur Welt.

 

Karl-Henrik wird geboren, die Küche umgebaut, der Zaun ums Grundstück kinderdicht gemacht - jetzt wird's turbulent bei Lohmanns.

 

 

 

2003

 

st wieder "volles Haus":

 

Batavia bring ihr zweites Fohlen von Don Bosco auf die Welt, Damaika L. Unglaublich, wie ein später so hübsches Pferd als Fohlen so häßlich sein kann!

 

Charismas Fohlen Dorina ist da trotz gleichem Vater vom ersten Tag an ganz anders als ihre große Schwester Dawina: Ein richtiges Prinzesschen.

 

Lautes Tochter Romanze L (von Royal Diamond) sieht aus wie eine Mischung aus Quarter und Shetti, sehr knuffig.

 

Fellina taufen wir das dritte Fohlen Bessies von First Game.

V

iele Umbauten am Hof werden vorgenommen, unter anderem der "Achterstall" instand gesetzt und neue Boxen eingebaut, eine Führanlage installiert und ein Außenplatz neu angelegt.

Lord wird verkauft, noch durch Sabine angeritten und zieht dann nach Hannover um.
Außerdem wird gleich im Januar geheiratet.

 

 

 

2002

 

Annabell ist dank der Weidebedeckung durch Deichgraf endlich wieder Mutter: Ihre Tochter Diademe trägt zwar "nur" den Brand des ZfdP, ist aber dennoch ein sehr schönes Stutchen.

 

Laute hat mit Wega ein bildhübsches Stutfohlen von Woronow: Rappe, vier weiße Füße.

 

Batavias erstes Fohlen von Don Bosco heißt Dante.

 

Charismas Don-Bosco-Tochter bekommt den Namen Dawina (hier dreijährig).

 

Ramona (Rubinstein x Gloriette) wird an einen Züchterkollegen verkauft und heißt ab jetzt Real Surprise.

 

 

 

2000

 

Das war der Jahrgang von Frizzantino (genannt Fritzchen, First Game x Bessie, später First Class L), Ramona (Rubinstein x Gloriette, später Real Surprise), Lord (Londonderry aus Laute, jetzt Lanciano).

 

Fritzchen wird für die Verdener Auktion angenommen, verletzt sich aber leider im Vorfeld. Kurze Zeit später wird er privat verkauft, von ihm sollen wir noch viel hören.

 

 

Frühere Fotos

lohmannbeppo@aol.com

Aktualisiert am 20.09.2017
Impressum